Western Diorama in 1:10 – Part 17

Die Western Schmiede in 1:10 steht exemplarisch für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Balsaholz in Verbindung mit Kiefernholzleisten für den Grundrahmen. Je nach Stärke lassen sich so einfach und preisgünstig diverse Gebäude und Bretterverschläge für alle Maßstäbe fertigen….egal ob man eine Scheune für ein Militär Diorama im Maßstab 1:35 oder einen Gartenschuppen in 1:12 für das Puppenhaus bauen möchte. Auch für Modellpferde lässt sich so eine sehr schöne Scheune oder Ähnliches bauen.
Nun folgt die farbliche Gestaltung der Schmiede. Wir verfahren hier ähnlich wie beim Hotel und grundieren die gesamte Schmiede zunächst mit Palisander Lasur ( Lasur für den Außenbereich). Die Lasur wird sehr dezent aufgetragen, so dass ein etwas hellerer Farbton als beim Hotel entsteht und die Holzmaserung erhalten bleibt. Die Bemalung dauert recht lange, da sehr viele Winkel lasiert werden müssen und nur wenig große und glatte Flächen vorhanden sind. Nach dem Trocknen bearbeiten wir die gesamte Scheune mit verdünnter Acrlyfarbe ( aufgehelltes Grau), um einen starken Verwitterungseffekt zu erzielen. Abschließend werden sämtliche Ecken und Kanten mit schwarzen Pigmenten ( abgeriebene Soft Pastellkreide/ Pinselauftrag) bearbeitet um Ruß nachzubilden und eine verstärkte Tiefen- und Konturenwirkung zu erzielen. Der optische Unterschied ist sehr gut auf Bild 2 und 3 erkennbar. Mit den schwarzen Pigmenten retuschieren wir auch bei diesem Gebäude Stellen, die durch ausgetretenen Holzleim nicht überlasiert werden können und als helle Flecken zurückbleiben.