Puukko Bau im Detail: die Materialauswahl

Nachdem der Frontbolster geschafft ist, geht es an die Materialauswahl für den eigentlichen Griff.   Ich nutze grundsätzlich nur noch stabilisiertes Holz für meine Messergriffe, da es absolut formstabil bleibt. Bei unbehandelter Maserbirke hatte ich zwar noch nie eine Ausdehnung oder Schrumpfung, aber bei anderen Hölzern schon. Daneben wirkt stabilisiertes Holz einfach edler, und man erreicht allein durch das Polieren einen dauerhaften Glanz.

Bei meinem neuen Modell nutze ich stabilisierte Maserbirke/ Curly Birch in Verbindung mit einigen Scheiben bzw. Spacern. Durch die Unterbrechungen wirkt der Griff deutlich interessanter und später dann sehr wertig.

Jeweils hinter der Passung bzw. vor dem Backbolster hat der Griff folgende Schichtung:

1 x schwarzes G10 in 1 mm Stärke

1 x Neusilber in 0,8 mm Stärke

1 x schwarzes G10 in 1 mm Stärke

1 x stab. Maserbirke in 17 mm Stärke

1 x schwarzes G10 in 1 mm Stärke

1 x Sohlenleder in 4 mm Stärke

1 x schwarzes G10 in 1 mm Stärke

Genau in der Mitte findet sich dann noch das breite Hauptelement aus Maserbirke.  Die einzelnen Bauteile wurden präzise ausgenommen und exakt an den Erl angepasst.

Die Leder- und Holzspacer wurden ausgeraspelt – die G10 und Neusilberzwischenstücke ausgefeilt.

Front- und Backbolster sind bereits vorgeformt. Das erleichtert die Formgebung des Griffes, und das Material kann beim Schleifen zunächst einmal keine Hitze an die noch folgende Verklebung abgeben. Man muss dementsprechend zunächst einmal nicht kühlen.

Bei diesem Messer werde ich die Passung und das Endstück auch an den Stirnseiten polieren. Der Frontbolster ist bereits fertig:

Gut zu erkennen sind auch hier noch einmal die exakten Vertiefungen in der Passung , damit die Klinge präzise anliegt.