Puukko Bau im Detail: Backbolster und Verklebung

Nachdem auch der Backbolster aus Neusilber poliert wurde,  können die einzelnen Griffelemente verklebt und das Messer in die Presse gestellt werden. Zuvor werden alle Bauteile noch einmal penibel auf Planheit und die größeren Holzelemente aus der stabilisierten Maserbirke mit einem kleinen Anschlagwinkel kontrolliert.

Da ich auch bei diesem Puukko auf der Platte mit einer kleinen Scheibe den Erl am Griffende vernieten werde, muss das Polieren de Backbolsters vor dem Verkleben erfolgen. Durch die hervorstehende Vernietung kann man sonst später kein sauberes Ergebnis mehr erzielen.  Von nun an muss diese Platte bei der weiteren Bearbeitung des Griffes immer gut geschützt werden.

Der überstehende Erl wird nun noch auf ca. 1,5 mm Überstand gekürzt, und dann mit dem Kugelhammer vernietet. Die kleine gewölbte Nietscheibe wurde exakt ausgefeilt und liegt momentan noch lose auf. Durch das Vernieten wird sich das Erlende über die Scheibe legen, den Schlitz abdecken, und die Scheibe fest gegen den Backbolster pressen. Der gesamte Griff wird dadurch praktisch hinten verankert und vorn gegen die Passung gepresst.

Selbstverständlich kann man auch eine dezentere Vernietung ausführen. Hierzu wird das Erlende vor dem Verkleben verjüngt bzw. gerundet und nur eine kleine Punktvernietung ausgeführt.