Profi Kydex® Presse – eine Kydex® Scheide selber fertigen

Im heutigen Blog Bericht eine ausführliche Beschreibung der Profi Kydex® Presse der Fa. Knifekits aus den USA. Diese Formpresse ist vor allem für diejenigen interessant, die größere Mengen an Kydex® Scheiden etc. herstellen wollen und nicht mit provisorischen und zumeist umständlich zu handhabenden Eigenbaupressen arbeiten möchten.

Die Presse ist aus massivem, pulverbeschichteten Stahl gefertigt, was sich in einem Gewicht von knapp 8 kg niederschlägt. Sie ist so ausgelegt, dass sie festmontiert werden sollte. Hierfür liegen entsprechende Schrauben bei.

Serienmäßig wird die Presse mit einem sehr weichen Standard Abformschaum geliefert. Wir haben diesen Schaum gleich gegen die dichtere und härtere Profiversion ausgetauscht, da die Arbeitsergebnisse mit diesem Material schlichtweg perfekt sind.

Der Hersteller sieht zum Ausüben bzw. Fixieren des Druckes die beigefügte Spannkette vor. Die Kette wird unterseits mit einer Schraube – z.B. an einer Werkbank – befestigt, das Oberteil der Presse von Hand heruntergedrückt und die Kette dann oben in den Schlitz eingehängt (rote Pfeile).

Konstruktionsbedingt wird im vorderen Bereich ein stärkerer Druck erzeugt als hinten. Um den Anpressdruck möglichst gleichmäßig zu verteilen, empfiehlt es sich daher, in die beiden hinteren Aussparungen noch vor dem Absenken die zwei Metallstreifen einzuschieben (gelbe Pfeile). Dieses ist insbesondere dann wichtig, wenn sehr breite Scheiden hergestellt werden bei denen auch weit hinten noch ein recht hoher Andruck zum präzisen Abformen erfolgen muss.

Insbesondere bei dem härteren Schaum empfiehlt es sich, anstatt der Kette die Spannung mit einer Schnellspannzwinge vorzunehmen. Der Anpressdruck kann so „fließend“ nach Wunsch und Bedarf erfolgen. Dieses muss man dann aber in jedem Fall vorab bei der Befestigung der Presse berücksichtigen, denn die Zwinge benötigt natürlich auch unten eine Andruckfläche.

Die grundsätzliche Handhabung ist denkbar einfach. Das Kydex® wird erhitzt, in die Formpresse gelegt, das Messer ausgerichtet und die obere Platte abgesenkt. Den Dauerdruck bis zur endgültigen Abkühlung des Materials übernimmt dann die besagte Schnellspannzwinge oder eben die eingehakte Kette.

Montiert wurde die Presse auf einem schmalen – offenen Schränkchen. So besteht zudem noch die Möglichkeit, auch hinten Zwingen zum noch stärkeren Pressen bei Bedarf ansetzen zu können. So eine Gesamtkonstruktion sieht dann so aus:

Unterm Strich arbeitet die Presse hervorragend und bietet TOP Abformergebnisse, wie man an der unten gezeigten Scheide für das vorab vorgestellte Fulltang Bushcraftmesser sehen kann.

Die Presse ist ab sofort bei uns im Online Shop erhältlich: PUHALA