Outdoormesser im Test: Review Red Rock Raptor™ (R3) von Down Under Knives

Neben dem bekannten The Outback™ fertigt Down Under Knives mit dem Red Rock Raptor™ (R3) mittlerweile noch ein zweites großes Outdoormesser. Die sicherlich vorrangig für Sammler gedachten Modelle mit spiegelpolierter Klinge sind aber keineswegs nur reine Schaustücke, denn sie sind extrem robust gefertigt und für den harten Einsatz ausgelegt.


Das Red Rock Raptor™ verfügt über eine 5,5 mm starke Kukri ähnliche Klinge aus 440C Stahl, welche partiell gehärtet ist. Die Schneide weist eine Härte von 58-59 HRC auf. Der Rücken ist weicher, um die Klinge flexibel zu halten und vor Bruch zu schützen.
Wie schon das The Outback™ ist auch das Modell Raptor natürlich nicht für filigrane Schnitzarbeiten gedacht. Trotzdem lässt sich mit dem geschwungenen Klingenansatz normales Schnitzen noch recht ordentlich bewältigen.


Das mächtige Raptor ist mit einer Klingenlänge von 26 cm stark kopflastig und somit ein klassisches Hau- bzw. Hackmesser für´s Grobe. Auf diversen Fotos wirkt das Messer zum Teil allerdings wesentlich größer, als es in Wirklichkeit ist. Der 13 cm lange Griff aus Lederscheiben bietet ausreichend Platz auch für große Hände und liegt sehr gut in der Hand. Mit einer Gesamtlänge von 39 cm und einem enormen Gewicht von 625 gramm hat das Messer trotzdem noch ein praktikables Handling.
Der ausgeprägte Handschutz sowie der ebenfalls nach innen geschwungene Knauf aus mattiertem massiven Messing im Vogelkopflook sichern das Messer optimal in der Hand. Auch bei starken Hieben besteht so keine Gefahr, dass das Messer aus der Hand gleitet oder die Hand beim Aufschlagen in die Klinge rutscht. Zusätzlich kann noch ein Fangriemen angebracht werden.


Zu dem Raptor gehört eine Lederscheide mit aufgeprägter Reptilien Struktur und Druckverschluss. Sie ist sehr solide gearbeitet, besitzt selbstverständlich einen eingearbeiteten Naht-Schnittschutz und erfüllt ihren Zweck. Das Messer gleitet gut aus und ein. Es sitzt sehr passgenau und fest in der Scheide. Der Druckverschlussriemen schließt exakt.


Im echten Leben wird wohl kaum jemand ein Messer dieser Bauart bzw. Größe im Outdoorbereich wirklich nutzen. Allein das hohe Gewicht wird ein Hauptgrund dafür sein, es nicht unbedingt am Gürtel tragen zu wollen. Zudem wird schon allein die spiegelpolierte Klinge den Einsatz in den meisten Fällen zu verhindern wissen. Das Messer ist auf jeden Fall eine echte Augenweide und toll verarbeitet. Auch wenn man es wahrscheinlich nicht benutzen wird, hat man immer das Gefühl, dass dieses Messer auch etwas leisten kann wenn man denn will….

Die Daten im Überblick:

Gesamtlänge: 39 cm
Grifflänge: 13 cm
Klingenstärke: 5,5 mm
Klingenlänge: 26 cm
Gewicht Messer: 625 gramm
Gewicht Scheide: 170 gramm
Stahl: 440C – Härte 59 HRC/ Rücken weicher: unter 50 HRC

Die Down Under Messer sind bei uns im shop erhältlich: PUHALA