Outdoormesser im Test: Review Randall Sergeant

und noch ein schönes Randall Messer Modell: das Sergeant gehört mit 12,3 cm Klingenlänge in die Mittelklasse, und natürlich gibt es auch dieses Messer mit unterschiedlichen Griffmaterialien. Ich zeige heute die Stainless Version mit Lederscheibengriff, Messinghandschutz und Aluendstück.

Wie gewohnt gehört zu jedem Randall Messer eine erstklassig gearbeitete Lederscheide. Die Rückseite zeigt die Herstellermarkung und die Abkürzung SGT für Sergeant:

SONY DSC

SONY DSC

Die Gesamtlänge beträgt inkl. der Erlmutter gemessen 25 cm. Auf den reinen Griff entfallen 12 cm. Das Gewicht des Messers beträgt 252 gramm.
Die Scheide bringt samt Schleifstein exakt 150 gramm auf die Waage.

SONY DSC

Nach hinten gewinnt der Griff an Volumen. Er liegt sehr angenehm und satt in der Hand.

SONY DSC

SONY DSC

Insgesamt zeigt das Messer eine sehr stimmige Linie mit einem wunderschönen und absolut präzisen Klingenanschliff.

SONY DSC

SONY DSC

Die Daumenauflage – an dieser Stelle ist die Klinge 5,9 mm stark.

SONY DSC

SONY DSC

Bei Randall wird der Spalt zwischen Klinge und Guard verlötet.

SONY DSC

Das Aluminiumendstück mit der Erlmutter:

SONY DSC

Zum Abschluss noch einmal die Lederscheide – bei einem Serienmesser findet man eine so hochwertige Fertigung kaum noch.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Wer eine andere Scheidenart bevorzugt, kann sich natürlich auch etwas Feines anfertigen lassen – so wie diesen maßgeschneiderten „Anzug“ von Siegfried Raschke.