Outdoormesser im Test: Review Randall Bushmaster 19-4

Zum Jahresbeginn gleich noch ein wunderschönes Randall Modell: das Bushmaster 19-4 Hunter. Typisch für diese Modellserie ist eine verhältnismäßig kurze, aber sehr breite und starke Klinge mit ausgeprägter Fingermulde und einem markanten Anschliff. Ich zeige heute einige Detailaufnahmen des fantastisch gearbeiteten Messers.

Mein Modell verfügt über einen klassischen Lederscheibengriff mit Messing Parierelement, Aluminiumendknauf und findet Platz in einer erstklassigen Lederscheide, die mit einer Vortasche für einen Schleifstein bestückt ist.

SONY DSC

SONY DSC

Gesamtansicht – auf dem Foto ist der Klingenanschliff nicht zu erkennen – auf den weiteren Bildern sieht man es dann deutlich besser.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Die Klinge verfügt über einen leichten Hohlschliff:

SONY DSC

Für etwas gröbere Arbeiten ist der vordere Klingenbereich auch oben angeschliffen.

SONY DSC

Der Griff aus Lederscheiben:

SONY DSC

Gut zu erkennen ist die kontinuierliche Verbreiterung des Griffes nach hinten. Dadurch liegt das Messer perfekt in der Hand.

SONY DSC

Am Ansatz hat die Klinge eine Stärke von 6mm.

SONY DSC

Die Klinge ist mit dem Handschutz ganz sauber verlötet:

SONY DSC

Das Randall Bushmaster ist ein erstklassiges, kleines Gebrauchs- und Jagdmesser und wird sicher nicht nur einen Sammler erfreuen.
Wer auf der Suche nach einem bestimmten Messer ist, das nicht an jeder Straßenecke angeboten wird, sollte unbedingt einmal bei Schicksers´Messerscheune vorbeischauen. Markus Bremond bietet dort laufend interessante Modelle aus dem Fixed und Folder Bereich.

alle Daten im Überblick:

Klingenlänge: 11 cm
Schneidlänge: 8,4 cm
max. Klingenstärke: 6 mm
max. Klingenbreite: 4,2 cm
Grifflänge: 11,5 cm
Gesamtlänge: 22,5 cm/ mit Erl-Endmutter 23,1 cm
Gewicht nur Messer: 257 gramm
Gewicht Scheide: 155 gramm
Gesamtgewicht: 412 gramm
Stahl: 440C