Outdoormesser im Test: Review BlackJack Knives Classic Blades Model 5

Wer nicht jahrelang auf ein Randall Messer warten möchte, der findet bei BlackJack Knives in der Classic Blades Collection interessante und sehr schön verarbeitete Modelle, welche sich stark an die Randall Messer anlehnen. Das Model 5 mit Lederscheibengriff habe ich heute einmal in Szene gesetzt.

Das in den U.S.A. gefertigte Messer ist ganz besonders hochwertig gearbeitet und bleibt dennoch preislich im Rahmen. Auch die Scheide kann sich wirklich sehen lassen…. alle Daten wie gewohnt am Ende.

Los geht´s mit den Bildern:

Die besondere Klingenform bzw. die gesamte Linie des Messers ähnelt stark den Randall Modellen. Die ballig geschliffene 14 cm lange Klinge ist aus A2 Stahl gefertigt ( 58 HRC) und ultrascharf geschliffen. Die Fehlschärfe/ das Ricasso ist 2,5 cm lang. Kaum zu glauben, dass man mit einer so dicken Klinge so ultrafeine Papierschnitte vollziehen kann:

Der Griff ist mit 12,3 cm recht lang und vergrößert sich nach hinten – dadurch liegt er sehr angenehm in der Hand. Insgesamt hat das Messer auf Grund der noch gemäßigten Klingenlänge ein erstklassiges Handling. Der große Handschutz ist ganz typisch für diese Modellreihe:

Die Klinge ist mit 5 mm Stärke ein ganz schöner Brocken:

Der Erl ist am Griffende mit einer Mutter verschraubt:

Zum Abschluss noch eine Detailaufnahme von der naturfarbenen Sharpshooter Lederscheide – sie ist prima gearbeitet, passgenau und rundet das gesamte Messer sehr schön ab. Alle Nähte sind versenkt. Die Druckverschlussniete der Scheide ist innen abgedeckt, damit die Klinge nicht zerkratzt bzw. an dieser Stelle nicht verfärbt:

Die Daten:

Länge gesamt: 26,3 cm
Grifflänge: 12,3 cm
Klingenstärke: 5,2 mm
Klingenlänge: 14 cm
Schneidlänge: 11,5 cm
Gewicht Messer: 240 gramm
Gewicht Scheide: 110 gramm
Stahl: A2 – Härte 58 HRC