Outdoormesser im Test: Kurz Review und viele Bilder vom Cold Steel Outdoorsman®

Heute gibt es mal einige Eindrücke von einem meiner Lieblingsmesser: dem Outdoorsman® von Cold Steel. Das in Japan gefertigte Messer mit einer Klinge aus VG-1 San Mai III Stahl (Dreilagenstahl) glänzt mit einer absolut perfekten Verarbeitung, Robustheit und enormen Vielseitigkeit. Obwohl recht groß, bleibt es immer handlich. Das Messer hat ein fantastisches Handling.

Das Cold Steel Outdoorsman® kann sehr gut für normale Arbeiten ( sogar zum Apfel schälen), zum Schnitzen und besonders gut auch zum Hacken / Entasten benutzt werden. Der lange Griff aus Kraton® liegt erstklassig in der Hand. Zum Batoning ist es weniger geeignet, da der Klingenrücken über einen 6,5 cm langen Teilanschliff für grobes Hacken verfügt. Kleine Spaltarbeiten sind natürlich trotzdem möglich. Die Scheide ist funktionell in Ordnung, aber wie eigentlich immer keine echte Profiarbeit – das kann Siegfried Raschke besser: Scheide in Handarbeit für das Cold Steel Outdoorsman. Alle Daten zum Messer finden sich ganz am Ende – los geht´ s mit den Bildern…….









und nun noch die Scheide im Detail – leider sind die Nähte nicht versenkt. Die Scheide gehört dennoch nicht zu den schlechten Serienexemplaren. Trotzdem hat dieses wirklich edle Messer eine optimale Scheide verdient.

und nun noch die Daten:

Länge gesamt: 28,1 cm
Grifflänge: 12,7 cm / Kraton® – sehr sicheres und griffiges Material
Klingenstärke: 4,9 mm
Klingenlänge: 15,3 cm – leichter Hohlschliff
Schneidlänge: 14,3 cm
Klingenbreite: max. 2,7 cm
Gewicht Messer: 246 gramm
Gewicht Scheide: 92 gramm
Stahl: mittiger Schneidstahl aus VG-1 San Mai III Stahl – Härte 60 HRC – beide Seitenstähle weicher, um die Bruchgefahr auf ein absolutes Minimum zu reduzieren