Outdoormesser im Test: das Opinel 10 Indoor in der Küche

SONY DSC

Das sehr große Opinel 12 hatte ich hier im Blog bereits vorgestellt. Heute ist das etwas kleinere und handlichere Modell Nr. 10 an der Reihe und wird einmal als typisches Allzweckmesser in der Küche getestet.
Die klassischen Opinel Messer sind den meisten bekannt. Einfach gefertigt und sehr preiswert sind sie trotzdem solide und sehen nicht billig gemacht aus. Daneben sind sie sehr leicht und verfügen über eine praktische Klingenverriegelung.

Probleme mit einem Opinel gibt es eigentlich nur bei dem Kontakt mit Feuchtigkeit. Der Buchenholzgriff selbst ist gegen Nässe durch eine Lackierung zwar recht gut geschützt, die Hirnholzfläche oben am Griff kann sich allerdings in Sekundenschnelle mit Wasser „vollsaugen“.
Sollte das passieren, quillt das Holz um die Klingenachse herum auf, und die Klinge lässt sich dann nicht mehr oder nur noch schwer öffnen bzw. schließen.
Die Hauptangriffsfläche habe ich daher bei meinem Modell dezent mit wasserfestem Ponal Holzleim versiegelt. Das hilft auf jeden Fall schon mal sehr gut.

zum Messer selbst:

Das 10er ist eine gehörige Nummer kleiner als das 12er, trotzdem aber mit einer ausgeklappten Länge von 23 cm immer noch sehr groß.
Grifflänge 13 cm, Klingenlänge 10 cm und das bei nur 78 gramm Gewicht.

Hier die Version rostfrei:

SONY DSC

SONY DSC

Nun aber ab in die Küche – heute gibt es Filetscheiben mit Schinken ummantelt – überbacken in einer Tomaten/ Olivensauce.

Als Erstes werden eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe gewürfelt und zur Seite gestellt. Das funktioniert mit dem Opinel erstklassig, da die Flachschliffklinge nur 2,2 mm stark ist. Für eine hohe Schärfe muss man aber zumeist selber sorgen, denn die Opinel werden aber Werk oft mit einem etwas ruppigen Anschliff und recht unscharf ausgeliefert.

SONY DSC

SONY DSC

Nun wird das Filet in Scheiben geschnitten und anschließend mit Schinken umwickelt.

SONY DSC

SONY DSC

Die Filetscheiben kommen dann ungewürzt in eine Auflaufform.

SONY DSC

Danach gibt man etwas Olivenöl in die Pfanne und schwitzt die Zwiebel- und Knoblauchwürfel an.

SONY DSC

Darauf achten, dass die Zwiebeln nur glasig werden und sich nicht bräunen.

SONY DSC

Dann sofort eine Dose gehackte Tomaten, einige schwarze Oliven und 200ml Sahne hinzugeben. Das Ganze kocht man ca. 5 min. ein.
Die Sauce wird dann noch mit Thymian, Paprika, Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

SONY DSC

Nun wird die Sauce zu den Filetscheiben in die Auflaufform gegeben, und die Filets ca. 45 min bei 180 Grad im Backofen gegart.
Jetzt hat man Zeit genug, noch den Basmati Reis zu kochen.

SONY DSC

und raus aus dem Backofen….

SONY DSC

Angerichtet sieht es dann so aus….

SONY DSC

Das Opinel hat sich prima geschlagen – schön scharf und mit nicht zu dicker Klinge hat man beim Schneiden keinerlei Probleme.

SONY DSC

Fazit:

Ein Klappmesser ständig als Küchenmesser einzusetzen ist grundsätzlich natürlich unsinnig. Zwangsläufig gerät eben doch immer ein wenig Feuchtigkeit in die Mechanik. Insbesondere bei der Reinigung muss man darauf achten, dass der Holzgriff und der Zwingenbereich möglichst gar nicht mit Wasser in Kontakt kommen.

Das Opinel empfiehlt sich vor allem als echtes Taschenmesser für jeden Tag, denn es ist sehr leicht, hat eine ordentliche Größe, ist aber dennoch nicht so sperrig wie das 12er Modell mit seinem 16 cm langen Griff.
Das geringe Gewicht stört auch bei langen Touren nicht und unterwegs kann man das Messer dann eben auch sehr gut zur Nahrungszubereitung einsetzen oder einfach nur einen Apfel schälen.

Selbstverständlich können Opinel Messer auch über uns bezogen werden. In unserem online shop – PUHALA – bieten wir Ihnen viele weitere und hochwertige Messer für den Outdooreinsatz.
Selbstverständlich haben wir für das Opinel 10 auch ein sehr schönes Original Holster mit Gürtelschlaufe und zum individuellen Befestigen mit zusätzlich angebrachtem Karabinerhaken auf Lager. Opinel Messer bieten wir allerdings nur im Direktverkauf vor Ort und nicht online an.

SONY DSC