Outdoormesser – Custom Puukko mit Lederscheibengriff

Heute zeige ich die wichtigsten Bauschritte beim Bau eines Puukko mit einem Messergriff aus Leder.

Zunächst werden alle Bauteile ausgewählt und angeordnet. Hier eine Kombination mit G10 Plättchen. Der Erl gibt die maximale Länge des späteren Griffes vor, sofern dieser am Griffende vernietet werden soll. Die gezeigten Lederscheiben sind 4 mm stark. Als Leder kommt das extrem harte Sohlenleder zum Einsatz. Passung und Endstück wurden aus Alu selbst gefertigt. Die Passung muss an der Stirnseite bereits komplett fertiggestellt werden.

Dann werden alle Bauteile präzise ausgenommen. Die beiden großen mittleren Lederblöcke habe ich bereits vorab verklebt. Sie werden später als ganze Kantel mit einer Nadelraspel an den Erl angepasst.

 Alle Teile sind nun fertig und sitzen präzise auf dem Erl – hier lose aufgeschoben:

Nun wird alles verklebt und das Messer in die Presse gestellt.

Nach dem Aushärten wird das Messer entnommen, die Nietscheibe ausgefeilt, der Erl-Überstand auf 1,5 mm gekürzt und dann mit einem Kugelhammer vernietet.

Jetzt geht es an die Formgebung des Griffes am Bandschleifer:

Die Vernietung wird nun mit einem kleinen Schleifzylinder mit der Nietscheibe bündig geschliffen.

Nach dem 120er Schliff am Bandschleifer geht es ausnahmslos nur noch von Hand weiter:

Nachdem der Griff fertiggestellt wurde, habe ich die Passung und das Endstück mit einer kleinen Sandstrahlpistole mattiert und dann überpoliert. So erhält man eine absolut gleichmäßige Struktur und eine relativ unempfindliche Oberfläche.

und das fertige Messer:

Die gezeigte Sohlenlederscheiben bieten wir bei uns im Online Shop an: PUHALA