Drechseln: Messergriff, Pilze, Feuerstahl Griffe und einen Stift/ Kugelschreiber

Vor Kurzem habe ich mir die Drechselbank Record Power DML 250 zugelegt. Vom Drechseln habe ich eigentlich relativ wenig Ahnung, allerdings war es mir wichtig, kleine Griffe für Feuerstähle perfekt abzudrehen, so dass ich um den Kauf einer solchen Maschine nicht umhin kam….

Das ist das gute Stück:

Die DML 250 ist die kleinste Drechselbank von Record Power und eignet sich insbesondere für kleinere Arbeiten. Nachdem ich nun schon so einige Male an der Maschine gearbeitet habe, kann ich versichern, dass diese Drechselbank hervorragend für Einsteiger aber eben auch für Drechsler wie mich mit kleinen Projekten geeignet ist.

Die Verarbeitung ist äußerst wertig und für 260 Euro erhält man eine sehr gute und präzise gefertigte Maschine für`s Geld. Erworben habe ich die Drechselbank beim Maschinenhandel Meyer. Die Firma bietet einen wirklich herausragenden Service!

Auf die Drechselbank gehe ich hier nicht näher ein. Infos gibt es hier zu Genüge im Netz.  Auch beim Hobby Drechseln bleibt es natürlich nicht beim reinen Anschaffungspreis für die Maschine. Erst durch entsprechendes Zubehör wie einem Spannfutter mit entsprechenden Backen kann man überhaupt diverse Projekte angehen. Daneben benötigt man natürlich noch einen guten Satz Drechseleisen, und da man nur mit wirklich scharfen Werkzeugen gute Ergebnisse erzielen kann, steht auch das Thema Nachschärfen auf dem Lernprogramm.

Nun aber meine ersten Versuche und Ergebnisse….

Allen voran wären da erst einmal  kleine Deko Pilze aus Holz…. mittig und rechts Kirsche – links Birke. Abschließend geschliffen bis 1000er Korn und geölt.

Nachdem ich so Einiges an Videos angesehen und viel gelesen hatte, habe ich mich zunächst an diese Objekte gewagt, und sie sind für Einsteiger sicher ein guter Beginn, um sich den Umgang mit den Werkzeugen bzw. Drechseleisen anzueignen.

Danach waren dann Griffstücke für Feuerstähle an der Reihe:

Als Nächstes habe ich einen Messergriff für ein Schnitzmesser/ Puukko aus Maserbirke gedrechselt. Kreisrunde Griffe eignen sich sicher nicht unbedingt für ein Messer, aber bei einem Schnitzmesser geht das in Ordnung. Daneben habe ich bei diesem Exemplar die Seiten vorn zur Passung hin seitlich verjüngt bzw. abgeflacht, damit diese nicht ebenfalls kreisrund ausfällt und das Messer beim Ablegen nicht wegrollen kann.

Eine passende Lederscheide gab es dann auch noch dazu.

Früher oder später stolpert man beim Drechseln von kleineren Projekten über die Herstellung von Stiften….

Acryl reizte mich hier besonders, da ich es schon oft für Messergriffe verwendet habe, und das Material eine fantastische Haptik bietet. Um auch hier ein Drechselgefühl für das Material zu bekommen, war zunächst einmal ein Mini Pilz an der Reihe:

Danach ist dann der folgende Drehkugelschreiber mit einem blau/ gelben Acrylgriff entstanden. Bausätze für die Mechanik gibt es bei diversen Anbietern. Zum sauberen Abdrehen habe ich einen sog. Mandrel mit entsprechenden Distanzbuchsen verwendet.

und das Ergebnis nach dem 12000er Micro Mesh Schliff samt Finish mit einer Polierpaste:

Das gleiche Material als Griffschalen an einer Condor Woodlaw Klinge:

Acrylblöcke und Messerklingen sind bei uns im Shop erhältlich: PUHALA